Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax nimmt erneut 13 000 Punkte ins Visier

FRANKFURT (dpa-AFX) – Der
Dax hat am Mittwoch einen erneuten Angriff auf die 13 000-Punkte-Marke unternommen. In den ersten Handelsminuten gewann der deutsche Leitindex 0,17 Prozent auf 12 992,30 Punkte. Einfach dürfte es für ihn aber nicht werden, die viel beachtete Schwelle nachhaltig zu überwinden. Der Unterstützung durch den schwachen
Euro stehen die wieder steigenden Renditen für US-Staatsanleihen sowie die verhaltenen Vorgaben der Börsen in Übersee gegenüber.

Auch die anderen deutschen Indizes machten keine großen Sprünge: Der MDax der mittelgroßen Unternehmen stieg um 0,06 Prozent auf 26 587,43 Punkte, während der Technologiewerte-Index TecDax 0,03 Prozent auf 2771,32 Punkte verlor. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 sank um 0,04 Prozent auf 3563,01 Punkte.

“Der Zinsanstieg wird mehr und mehr zum Risiko”, warnte Portfolio-Manager Thomas Altmann von QC Partners. Auch sollte das Thema Nordkorea nicht vorschnell abgehakt werden, und zudem warteten die Anleger auf mehr Klarheit bezüglich der Pläne der neuen italienischen Regierungskoalition. Noch reagierten die Märkte aber gelassen.

In der deutschen Bilanzsaison ist nach dem ereignisreichen Vortag die Luft erst einmal raus: Quartalszahlen gibt es an diesem Mittwoch lediglich vereinzelt aus der zweiten und dritten Reihe./gl/jha/



In dem Artikel enthaltene Indizes
Indizes ISIN Letzter Kurs Performance
DAX DE0008469008 12.995,55 € 0,20%
MDAX DE0008467416 26.615,14 € 0,17%
TECDAX DE0007203275 2.775,45 € 0,12%

Kommentare sind geschlossen