Kaufhof-Verkauf beschert Metro Gewinnplus

DÜSSELDORF (dpa-AFX) – Der Verkauf der Warenhaustochter Galeria Kaufhof hat dem Handelskonzern
Metro im Geschäftsjahr 2014/15 (Ende September) den Gewinn aufpoliert. Das auf die Anteilseigner entfallende Periodenergebnis kletterte von 127 Millionen auf 672 Millionen Euro, wie der Konzern am Dienstag in Düsseldorf mitteilte. Metro hatte das Traditionsunternehmen im Sommer an den kanadischen Warenhauskonzern Hudson’s Bay verkauft. Vorbörslich legte die Aktie um 2,4 Prozent zu.

Durch die Schwäche des russischen Rubel und anderer Währungen sank das um Wertberichtigungen und Kosten für den Konzernumbau bereinigte operative Ergebnis (Ebit) um 1,3 Prozent auf 1,51 Milliarden Euro. Ohne den Rubel-Effekt wäre das Ergebnis höher ausgefallen als im Vorjahr. Der Umsatz ging wie bereits berichtet um 1,2 Prozent auf 59,2 Milliarden Euro zurück. Im laufenden Jahr will der Konzern Umsatz und Ebit leicht steigern. Zur Metro gehören die Großmärkte Cash & Carry, die Elektronikketten Media Markt und Saturn sowie die Lebensmittelkette Real./she/stb


In dem Artikel enthaltene Wertpapiere
Wertpapiere ISIN Letzter Kurs Performance
METRO Aktie DE0007257503 27,05 € 1,22%
Indizes ISIN Letzter Kurs Performance
THE NASDAQ POLAND BASIC MATERIALS INDEX 400,55 $ -0,41%
THE NASDAQ POLAND BASIC MATERIALS INDEX NET TOTAL RETURN 434,75 $ -0,41%
THE NASDAQ POLAND BASIC MATERIALS INDEX TOTAL RETURN 443,11 $ -0,41%
THE NASDAQ POLAND INDUSTRIALS INDEX 840,17 $ -0,89%
THE NASDAQ POLAND INDUSTRIALS INDEX NET TOTAL RETURN 922,06 $ -0,89%

Kommentare sind geschlossen